11 Monate 2017 | 13 Monate 2018

Alle reden so toll von 2017, bestes Jahr ihres Lebens und ich freu mich voll für alle die das sagen können ich kann es nicht sagen. Die Jahre 2014 und 2015 und 2016 waren wirklich toll aber 2017 war zum kotzen, mir hat 2017 nur mal wieder gelernt was passiert wenn du nicht du bist. Ich wollte mir eigentlich lieber keine Gedanken um 2017 machen, denn es war kein Angie Jahr, ich war fast das ganze Jahr über versteckt, einsam in mir gefangen. Ganz selten gab es Tage oder Wochen wo es mir gut ging, es gab keine Monate wo es mir gut ging, es lief eher so 2 Tage gut 5 Tage schlecht oder 8 Stunden geht so 2 Stunden schlecht und der Rest naja man lebt halt.

Ich wollte raus aus diesem Albtraum aber war wie ein hilfloses kleines Kind keiner konnte mir helfen, Dinge los zu lassen oder etwas zu verändern, egal wie sehr jemand auf mich eingeredet hatte, immer wenn ich dachte ich wäre bereit für eine Veränderung und würde es schaffen, war der Glaube nach 2 Tagen wieder weg. Dezember 2016 wog ich noch 15kg weniger als März 2017, sagt doch schon einiges für mich finde ich.

Im Jahr 2017 habe ich: 20kg zugenommen, war ich in einer verdammt giftigen Beziehung, über 1 Monat lang krank, wurde von einer Firma für die ich alles gegeben habe verarscht und im Stich gelassen, ist ein Hund in mein Leben gekommen von dem ich mich wieder trennen musste, hatte jemand der mir sehr nahe steht einen schizophrenen Anfall, bin ich 3 mal umgezogen, habe offene Rechnungen (das ist gar nicht normal für mich, ich bezahlte sonst immer ALLES SOFORT und pünktlich), mein Geburtstag war ein riesiger Albtraum, die Schule nebenbei zu machen war mir wieder ein mal zu blöd und ich habe meinen Vater vielleicht 3 mal gesehen,…

Einfach fast alles spricht gegen dieses Jahr! Ich weiß nicht, aber ich habe gelernt immer etwas Gutes aus jeder Situation zu ziehen, je schlimmer die Situation, desto stärker wird man, ich sollte schon Terminator sein, ohne spaß. Höhen und Tiefen sind in jedem Leben normal, und ich liebe Chaos und Action und die Unsicherheit motiviert mich, aber dieses Jahr hat selbst mich umgehauen ich war lange nicht ich, und normal konnte mich nichts aus der Bahn werfen doch ich hatte meinen Selbstglauben mein Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein und alles was mich mein ganzes Leben lang täglich ausgemacht hat einfach verloren gehabt wie oben erwähnt ich war wie ein kleines hilfloses Kind.

Aber Schluss mit dem Negativen!

Das gute in diesem Jahr war, dass ich mich selbstständig gemacht habe, ich auf Urlaub war, ein paar wirklich tolle Menschen kennengelernt habe, und dass ich wirklich die besten Freunde habe die es gibt,

und … das LEHRREICHSTE DIESES JAHR

ich weiß jetzt ganz genau welches Leben ich nicht haben will!

Das musste ich lernen.. Ich musste lernen, zu wissen was ich vom Leben alles nicht haben will.

Thanks to my lovely since 10 year old friend Hannah for beending mit mir dieses Jahr Ende November mit meinem Leben wieder! 2017 hatte für mich 11 Monate und 2018 braucht definitiv 13 denn ich bin hungrig nach meinem Leben, haha I am back and stronger than ever! Work hard in silence and let success make the noise!

IMG_3209

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s