Live your life.

Eines wollen wir alle glücklich sein. Wir planen unser Leben und wissen besser was wir morgen tun als das was wir heute vom Leben haben und verschieben unser Leben immer auf später, wenn ich das oder das habe dann bin ich glücklich. Es sind meist materielle Dinge wie ein Haus oder ein Auto. Oft vergessen wir dabei einfach das Leben zu genießen und im Moment zu leben, denn das was zählt ist der Augenblick den wir haben, keine Stunde die wir leben kommt zurück. Das Einzige was wir nicht kaufen können ist die Zeit deswegen soll man Sie genießen. Der Alltag ist oft zu einer Gewohnheit geworden wo wir in unseren Komfortzonen leben, und uns jeder Schritt aus der Komfortzone wie eine Last erscheint, aber erst wenn wir die Komfortzone verlassen, entdecken wir die Herausforderungen die das Leben so spannend und aufregend machen.

Ich denke jeder von uns hat Träume und Ziele, und eine To-Do Liste, falls nicht schlage ich dir einmal vor deine Dreamwall zu gestalten und dich einmal wirklich hinzusetzen und aufzuschreiben wie in 10 Jahren dein älteres Ich einen Tag erlebt, egal wie verrückt es klingt und du musst es auch niemanden zeigen, ich hab mir damals einiges aufgeschrieben und das ein halbes Jahr lang (fast) jeden Abend vorgelesen und mir vorgestellt dass ich jetzt gerade diese Person bin. Ich kann euch eines sagen, es sind die kleinen Schritte jeden Tag die dich zu deinen Zielen bringen! (Mal abgesehen von den Ausrutschern, Umwegen und dem Scheitern – das gehört aber natürlich genauso dazu ;-))

Ich muss euch gleich von Anfang an eine Schwäche von mir gestehen, mir ist aufgefallen dass ich länger brauche als andere um die normalen Dinge im Leben zu verstehen und zu können, ich habe seitdem ich mit 10 Jahren  nicht in die Schule gekommen bin in die ich wollte, in der Schule nicht aufgepasst außer es war nötig, und seitdem ich wusste ich will garantiert nicht studieren habe ich nur mehr geschummelt um irgendwie durchzukommen, es gab sogar ein Punkt in meinem Leben wo ich Professoren gar nicht mehr zu hören wollte (tut mir leid Professor wenn Sie das lesen) aber es ging einfach nicht mehr in mein Kopf dass ich wissen musste wieso eine Gleichung mein Leben bereichert und mich zu meinen Zielen bringt oder warum ich wissen sollte wie groß der Fluss in Tschibuti ist.

Für mich ergab alles keinen Sinn mehr und ich wollte meinen Sinn des Lebens wissen, bevor ich meine Zeit noch jahrelang verschwende um anderen zu gefallen und das brave Mädchen zu sein auf die ja die Eltern so stolz sein können weil sie den Doktor geschafft hat und dann hätte sich wahrscheinlich jeder eingebildet ich bin glücklich und ich wüsste ich wäre es nicht weil ich mich jahrelang nicht mit mir und meinen wirklichen Träumen beschäftigt habe und daher habe meine Zeit nur mehr in Dinge investiert die mich interessieren und womit ich andere Menschen inspirieren und mitreißen kann.

Die Dinge die jeder von euch kinderleicht hält sind für mich kompliziert, dafür sind die Dinge die ich mir vorstelle für 99% da draußen unvorstellbar und zu groß, aber für mich sind diese Dinge die ich mir Wünsche wahnsinnig realistisch und greifbar selbst wenn ich weiß wo ich gerade stehe das weit vom Ziel entfernt ist das schreckt mich nicht ab, ich weiß wo ich hingehe auch wenn ich mal stehen bleibe gibt es kein zurück mehr und ich bin felsenfest überzeugt und ein richtiger Sturrkopf, wenn ich mir mal Dinge einbilde die ich erreichen und haben will, dann tut es mir richtig weh Ausreden zu finden warum ich sie vielleicht nicht erreichen könnte.

Dann wenn du denkst alles läuft gut und leicht haha muss ich immer lernen es gibt keinen Aufzug zum Erfolg du musst die Treppen nehmen!

Wie oft hatte ich schon dieses Problem, ich dachte das oder das ist die Gelegenheit und meine Chance und in 1 Monat hab ich mein Leben mit dieser Idee verändert. Was ich euch jetzt sagen will ist dass ich oft von vorne Anfangen musste aber jedes Mal hatte ich bemerkt, dass ich besser und stärker geworden bin, und ich ein Schritt in die richtige Richtung gemacht habe. “There is no elevator to success you have to take the stairs.“ Ich tue mir immer noch sehr schwer diesen Satz zu verstehen, weil ich einfach gewohnt bin alles schnell haben zu wollen, weil wir von den Medien so kaputt gemacht werden wie zum Beispiel in einer Woche 10 Kilo abnehmen, in 4 Wochen zur Traumfigur, denen ist es doch egal ob du dein Ziel erreichst oder nicht die wollen an dein Geld keiner verrät die trockene Wahrheit  ich meine wer kauft schon ein Fitnessprogramm wenn es heißen würde: „Wenn du 3 Jahre lang hart trainierst erreichst du deinen Traumkörper.“

Wenn du heute lebst als wäre es dein letzter Tag, würden dich die Sorgen von morgen nicht interessieren, also nimm das Leben nicht immer so ernst. Konzentriere dich auf die 24 Stunden die vor dir sind.

4 Kommentare zu „Live your life.“

  1. Hallo Angie,

    Das waren sehr Weise und Tiefgründige Zeilen, diese haben mich zutiefst beeindruckt! Ich bin ja mal gespannt was daraufhin noch folgen wird. Ich werde denen Blog weiterhin verfolgen. Tu mit den gefallen und bleib so wie du bist! Ich freue mich von dir zu lesen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Samy von Instagram

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s